27. Dezember 2020, 15:37

Tore Rørbæk, Mikkel Sommer: Shingal

Tore Rørbæk und Mikkel Sommer legen mit Shingal eine beeindruckenden Comic über den Angriff des IS auf die irakischen Jesiden vor. Er erzählt von der Flucht tausender Jesiden in die Berge, vom Verrat der kurdischen Peschmerga und davon wie schließlich die YPG und PKK einen Fluchtkorridor nach Nordsyrien freikämpfen und damit vielen Jesiden das Leben retten.

Erschienen ist die Übersetzung aus dem Dänischen bei Bahoe Books, dem Verlag mit dem kleinen, aber sehr feinen Comic-Programm.

shingal comic

Neben den Ereignissen vom August 2014 behandelt der Comic auch die interessante Geschichte, Kultur und Religion der Jesiden. Beim Lesen wird die Bedeutung des Berges Shingal für das jesidische Selbstverständnis klar, in großflächigen Zeichungen wird immer wieder auf religiöse Mythen Bezug genommen. Es handelt sich um sehr stimmungsvolle und starke Zeichnungen, dennoch kann das komplexe Thema natürlich nur angedeutet werden. Das Nachwort von von Thomas Schmiedinger sorgt hier für Ergänzung.

shingal comic

© Jochen Tetzlaff 2021

Powered by Hugo & Kiss'Em.