China und die Corona-Krise

halbzehn.fm hat einen interessanten Podcast mit Daniel Fuchs aufgenommen. Über China und die Corona-Krise:

Das autoritäre Handeln der chinesischen Zentralregierung scheint die Verbreitung des neuartigen Corona-Virus massiv eingeschränkt zu haben – gleichzeitig war es aber auch die dortige Zensur, die zur ersten Ausbreitung des Virus beigetragen hat. Li Wenliang, der Arzt, der zuerst versuchte, Wuhan und die Welt vor Corona zu warnen, wurde noch im Dezember polizeilich verfolgt. Und ist inzwischen selbst an Sars-COV2 verstorben.Mitten im Propagandakrieg von und gegen China ist es schwer zu erkennen, was im Land wirklich los ist – jenseits von rassistischen  Clichés einer gesichtsloser Milliardenbevölkerung, die ohne auf Widerstand zu stoßen durch eine chinesische Zentralregierung herumkommandiert wird. In dieser Folge ist Daniel Fuchs bei uns zu Gast – er forscht zu China, insbesondere zu Arbeitskämpfe und soziale Bewegungen.
Show Comments