Daria Bogdanska: Von unten

Daria Bogdanska: Von unten

"Von unten" von Daria Bogdanska ist eine autobiographische Graphic Novel, in der die Autorin ihren Neuanfang im schwedischen Malmö schildert.

Brutale Ausbeutung im Szeneviertel

Die junge Polin Daria zieht nach Malmö um an einer Kunsthochschule Illustration zu studieren. Während sie in der Malmöer Punkszene schnell einen Freundeskreis findet, gestaltet sich ihre finanzielle Situation ausgesprochen prekär. Auf der Suche nach einem Job landet sie in einem indischen Restaurant. Ihr Chef, der neben dem Restaurant noch eine hippe Bar betreibt, scheint ein lockerer, kumpelhafter Typ zu sein. Doch mit der Zeit stellt Daria fest, dass er ein übler Ausbeuter ist. Dabei nutzt er geziehlt Abhängigkeit aus, je prekärer die Situation seiner Angestellten, je mieser gestalten sich Arbeitsbedingungen und Bezahlung.

daria bogdanska von unten
Lesenswert: "Von unten" von Daria Bogdanska

Die bei Arbeitskämpfen vollkommen unerfahrene Daria beschließt sich zu wehren. Sie nimmt Kontakt zu Gewerkschaften auf und bemüht sich darum die Kollegen ebenfalls zu organisieren. Doch dies gestaltet sich ausgesprochen schwierig, die meisten Gewerkschafter sind bei Schwarzarbeit und der Ausbeutung migrantischer ArbeiterInnen unfähig und/oder desinteressiert. Dennoch erzielt Daria zumindest einen Teilerfolg und es gelingt über die Verhältnisse Öffentlichkeit herzustellen.

Ankommen in der Fremde

Doch es geht in "Von unten" nicht nur um Arbeitsverhältnisse. Bogdanska erzählt umfassender vom Ankommen in der Fremde. Vom Stress gleichzeitig Schwedisch zu lernen, an ihren Kursen teilzunehmen, mit der Arbeit klar zu kommen, sich einen Freundeskreis aufzubauen . Und sie erzählt von der Liebe, vom Beziehungschaos, Verunsicherung und wie es schließlich gelingt die Knoten zu lösen. Ihr Graphic Novel ist eine interessante und fazinierende Reise ins kalte Malmö und seine subkulturelle Szene. Absolut lesenswert!

Show Comments