19. April 2021, 10:44

Was hat es auf sich mit Za Dom Spremni?

In Kroatien streitet man sich mal wieder um drei kleine Worte: Za dom spremni – Für die Heimat bereit. Die Grußformel der faschistischen Ustascha-Bewegung ist in Kroatien beinahe allgegenwärtig – und das obwohl das Verfassungsgericht mehrfach festgestellt hat, dass der Gruß verfassungsfeindlich ist. Eine aktuelle Gesetzesinitiative fordert nun sein vollständiges Verbot. Und dennoch beharren Zehntausende KroatInnen und kroatischstämmige Menschen darauf, diesen Gruß zu benutzen und behaupten – gegen alle Evidenz – dass “Za dom spremni” nichts mit den Ustascha zu tun hätte. Read more

27. März 2021, 08:49

ANPI-Angriff: Bekennerschreiben aufgetaucht.

Dem Bekennerschreiben zufolge sei die nächtliche Attacke als Reaktion auf eine Veranstaltung zu betrachten, die an der Siegessäule (vor dem gleichnamigen Denkmal) stattgefunden hat. Bestrafen wollten die Rechtsextremistinnen das ANPI demzufolge, weil es die faschistische Säule als »abzutragendes koloniales Relikt« bezeichnet haben soll. ANPI-Angriff: Bekennerschreiben aufgetaucht.

3. Februar 2021, 11:33

Die Faschisten der Grauen Wölfe

Ismail Küpeli ist Politikwissenschaftler aus dem Ruhrgebiet. Er analysiert die Konflikte in der Türkei und im Nahen und Mittleren Osten. Derzeit schreibt er eine Dissertation über die “Kurdenfrage” in der Türkei. Wie sich die türkischen Faschisten der Grauen Wölfe bezwingen lassen

13. Januar 2021, 12:26

Faschistischer Angriff auf das Kapitol

Am 6. Januar stürmte ein faschistischer Mob von Trump-AnhängerInnen das Kapitol in Washington DC. Es wurde sich viel empört, man sah die ach so fortschrittlichste Demokratie der Welt gefährdet, Liberale inszenierten sich als ihre tapferen HüterInnen. Doch was ist da passiert und warum, wer waren diese Leute und was ist aus linker Perspektive wichtig? Bei “Darf sie das?” von Nicole Schöndorfer gibt es eine gute Einschätzung zum Anfriff auf das Kapitol: Was wir aus dem faschistischen Angriff aufs Kapitol lernen können

26. September 2020, 20:00

Eskalierende Repression in der Türkei

Corona außer Kontrolle, Ökonomie im Sturzflug, eskalierender Krieg nach innen und außen. Bei re:volt gibt es von Alp Kayserilioğlu eine ausführliche Analyse der Entwicklung der Türkei: Virus als Katalysator. Über den Repressionsschlag vom gestrigen 25.09. schreiben Johanna Bröse und Max Zirngast: Sie greifen an, wenn sie verlieren.

© Jochen Tetzlaff 2021

Powered by Hugo & Kiss'Em.