Technische Kompetenzen vermitteln

Jinxx hat auf dem 36c3 einen interessanten Vortrag über die Praxis der Vermittlung technischer Kompetenzen gehalten:

Während Marketingabteilungen mit Buzzwords wie "KI", "IoT" und  "Blockchain" um sich werfen, schütteln die meisten hier den Kopf. Und  womit? Mit Recht. Vielen Anwender*innen und polizischen  Entscheidungsträger*innen fehlt es aber schlicht an technischer  Kompetenz, um Probleme wie Stalkerware, politische Einflussnahme durch  soziale Medien und Algorithmen(ethik) im Kern zu begreifen. Aber wie können wir die Erfahrungen und das Wissen in dieses Draußen  vermitteln, um den Menschen eine Chance zu geben, nicht bei jeder  kleinsten Gelegenheit auf die Dummschwätzer reinzufallen? Wie können wir  positiv Einfluss nehmen auf die Gesellschaft, damit informierte  Entscheidungen überhaupt möglich sind? Wie kriegen wir vermittelt, was  technisch bereits alles möglich ist und was (noch) nicht? In vier Jahren PrivacyWeek haben wir die Themenbreite der  "Digitalisierung" (BINGO!) mehrfach durchgearbeitet und gemeinsam mit  den Vortragenden kommen wir immer wieder zum selben Schluss: Es braucht  mehr Aufklärung und technische Kompetenz in der Bevölkerung, um die  Probleme, die die weltweite Vernetzung mit sich bringt, überhaupt zu  begreifen und ihnen begegnen zu können. Und letztlich bleibt die Frage,  wo wollen wir als CCC letztlich hin? Wie können wir einen  Informationstransfer forcieren, der über einige im eigenen Saft  kochenden Initiativen hinausgehnt? Und wollen wir das überhaupt? Eine Zusammenstellung der inhaltlichen Learnings von vier Jahren PrivacyWeek.
Interessanter Vortrag über die Problematik technische Kompetenzen zu vermitteln

Show Comments