Brubaker/Phillips: Reckless

Es Brubaker und Sean Philips zeichnen für zahlreiche Serien verantwortlich, darunter die von mir sehr geschätzte Serie «Criminal» sowie weitere Noir-Krimiserien. Nun hat mich aber der neueste Streich in seinen Bann gezogen: «Reckless».

Reckless spielt im LA der 80er-Jahre, der Held ist eine Art Privatdetektiv und lebt in einem leerstehendem Kino. Im ersten Band wird er mit seiner Vergangenheit konfrontiert. In den 70er Jahren ermittelte er für das FBI verdeckt im Milieu militanter Vietnamkriegs-Gegner. Auch im zweiten Band geht es um Folgen der 70er, diesmal um eine Sekte mit bizarren Kulten, die sich als Post-Hippie Phänomen in Hollywood entwickelt hat und deren Morde noch nicht aufgeklärt sind. Es wird nicht mit Zitaten auf einschlägige B-Movies gespart, natürlich fließt reichlich Blut und die Action kommt keineswegs zu kurz. Die Zeichnungen passen perfekt zur Story, da stimmt einfach alles.

brubaker phillips reckless comic

Soweit ich das überblicke verlegt auf deutsch aktuell einzig Splitter eine Serie von Brubaker/Phillips, nämlich «Kill or be killed». Ansonsten muss mit den englischen Originalen bei Image-Comics vorlieb genommen werden oder auf eine weitere in Europa gesprochene Sprache zurückgegriffen werden. Es scheint nur auf Deutsch sieht es derart dünn aus. Warum auch immer das so ist...

brubaker phillips reckless

#comic #krimi